Wassertemperatur für Grüntee

Marion's Tee- Gewürz- Kräuter - Haus www.tee-wuppertal.de
Ich will Ihnen im Folgenden zeigen, dass die Empfehlung „Lassen Sie das Wasser nach dem Kochen einige Minuten abkühlen“ unbrauchbar ist. Ich behaupte: diese Methode ist praxisfremd! Sie führt dazu, dass Sie niemals das Potenzial ausschöpfen werden, das grüner Tee Ihnen in vielfältiger Hinsicht, sowohl geschmacklich als auch gesundheitlich, bietet. Ich werde Ihnen zwei Methoden - eine mit, eine ohne Thermometer - anbieten die nach meiner Meinung praxistauglich sind.

Ich möchte es nicht unterlassen Sie darauf hinzuweisen, dass (nicht nur aber auch) bei http://de.youtube.com einige wirklich gelungene Beiträge zu diesem Thema anzusehen sind. Leider auch viele weniger empfehlenswerte von denen einige meiner Meinung nach schlicht falsch sind.

Leider überschaue ich nicht die rechtliche Situation, sonst würde ich direkte Empfehlungen aussprechen. So aber will ich mich bei den allgemeinen Himweis beschränken und keine Empfehlung oder Beurteilung zu den dortigen Beiträgen abgeben.
Wieviele Minuten müsste das Wasser abkühlen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen?

Ich habe 1 Liter Wasser in meinen Wasserkocher gefüllt, das Wasser bis zum Abschalten des Kochers kochen lassen und dann alle 5°C die Zeit notiert.

99° C
 0,0 Minuten
95° C
3,0 Minuten
90° C
6,5 Minuten
85° C
12,0 Minuten
80° C
20,0 Minuten
75° C
27,0 Minuten
70° C
37,0 Minuten
65° C
48,0 Minuten
60° C 60,0 Minuten

Ein anderes Wasserkochermodel: Deckel des Kochers geschlossen oder geöffnet, Umgebungstemperatur 5°C höher oder tiefer, ein anderer Luftdruck, all dies und vieles mehr werden etwas andere Messwerte ergeben, aber eben nur „etwas“ andere. Was ich Ihnen hier zeigen und beweisen will, ist:

Die oft gehörte Empfehlung „Lassen Sie das Wasser nach dem Kochen einige Minuten abkühlen“ ist eindeutig falsch und nicht alltagstauglich.

Ich habe dann nochmals die gleiche Messung gemacht. Jetzt aber die Zeit in 5 Minutenschritten gemessen und notierte dazu die jeweilige Wassertemperatur.

99° C
 0,0 Minuten
92° C
 5,0 Minuten
87° C
10,0 Minuten
83° C
15,0 Minuten
80° C
20,0 Minuten
76° C
25,0 Minuten
73° C
30,0 Minuten
71° C
35,0 Minuten
68° C 40,0 Minuten
66° C
45,0 Minuten
64° C
50,0 Minuten
62° C
55,0 Minuten
60° C
60,0 Minuten

Ich hoffe Ihnen gezeigt zu haben: Auch für einfachste Grüntees müssten Sie mindestens 20 Minuten warten. Bei höherwertigen Grüntees weit über eine halbe Stunde hinaus, bis über eine Stunde!

Wasserkochen mit Thermometer
Wasserkocher, Kessel oder Topf mit kaltem Wasser aufstellen, Thermometer hineinstellen und die Temperatur ablesen.

60° C
 2 Minuten 24 Sekunden
65° C
2 Minuten 42 Sekunden
70° C
2 Minuten 56 Sekunden
75° C
3 Minuten 13 Sekunden
80° C
3 Minuten 27 Sekunden
85° C
3 Minuten 43 Sekunden
90° C
3 Minuten 57 Sekunden
95° C
4 Minuten 13 Sekunden
99° C 4 Minuten 26 Sekunden
(Kaltstart-Wassertemperatur war bei mehreren Messungen 15°C)

Wasserkochen ohne Thermometer für 1 Liter Grüntee-Wasser
(Wassertemperatur gemessen 5 sec. nach dem Mischen. Siehe zu dieser Methode, wenn Sie es ganz genau machen wollen, "Richmannsche Mischregel“ z.B. bei Wikipedia)

- 1/2 Liter Wasser kochen bis der Kocher bei höchster Einstellung selbstständig ausschaltet.

Dann 1/2 Liter kaltes Wasser hinzufügen, die Wassertemperatur ist jetzt ~ 60°C

- 3/4 Liter Wasser kochen bis der Kocher bei höchster Einstellung selbstständig ausschaltet.

Dann 1/4 Liter kaltes Wasser hinzufügen, die Wassertemperatur ist jetzt ~ 80°C

Mit einem Messbecher, in dem man die gesamte Wassermenge hineinfüllt, um dann den Rest nur noch nachzuschüttet, wenn das Wasser kocht/der Kocher abschaltet, funktioniert diese Methode hinreichend alltagstauglich, was die aufzuwendende Zeit, die Gerätschaft und das Ergebnis betrifft.

„Marionsche-Grüntee-Wasser-Methode“ ohne Thermometer
(Unabhängig von der Gesamtmenge des gewünschten Grüntee-Wassers.)

Kochen Sie „etwas“ mehr als die Hälfte des von Ihnen gewünschten Tee-Wassers auf 100°C bzw. bis der Kocher bei höchster Einstellug abschaltet, dann gießen Sie den Rest des Wassers kalt zu. Die Wassertemperatur liegt bei allen möglichen Toleranzen zwischen 60 und 80°C, d.h. es ist „grünteetauglich“.
Diese Methode funktioniert im Büro um sich "eine Tasse" zuzubereiten, zu Hause um auf die Schnelle "eine Kanne Tee" zu machen und ist sogar "Camping"-tauglich.
Sie ist so unglaublich einfach zu handhaben, liefert dabei aber so gute Temperaturergebnisse, dass ich sie nach meiner Frau Marion die „Marionsche-Grüntee-Wasser-Methode“ nennen will. Wenn Sie unsicher sind, ob diese Methode wirklich so genau arbeitet, führe ich sie Ihnen gerne in meinem Geschäft vor. (Bitte nicht in Spitzenzeiten danach fragen)
Wie immer, bitte ich Sie alle meine Aussagen zu überprüfen und hoffe sowohl auf Anregung als auch auf Kritik hierzu. Helfen Sie mir, diese Seite zu verbessern. Danke!

Ihr Gerhard Murach